Michaels WebSite

Die 32 körperlichen Merkmale einer Kumari

Eine Kumari kann nicht jedes Mädchen werden. Fünf Priester wählen das Mädchen aus der Newar-Ethnie, der Kaste der Gold- und Silberschmiede aus. Das Horoskop des Mädchens muss mit dem des Königs im Einklang sein. Eine Kumari darf während ihres Lebens noch nie Blut verloren haben, weshalb ein Mädchen auch nur bis zum Beginn der Pubertät Kumari bleiben kann. Weiter müssen die folgenden 32 Kriterien erfüllt sein:
        1. Wohlgestaltete Füße
        2. Ein Kreis unter der Fußsohle
        3. Eine wohlgeformte Ferse
        4. Lange Zehen
        5. Füße und Hände wie die einer Ente
        6. Zarte und geschmeidige Füße und Hände
        7. Ein Körper in der Form eines Saptacchata-Blattes
        8. Die Schenkel eines Rehs
        9. Tief im Becken sitzende Geschlechtsorgane
        10. Runde Schultern
        11. Die Brust eines Löwen
        12. Lange Arme
        13. Ein reiner Körper
        14. Ein Hals wie eine Muschel
        15. Wangen wie die eines Löwen
        16. Vierzig Zähne (?)
        17. Wohlgestaltete Zähne
        18. Weiße Zähne
        19. Eine kleine Zunge
        20. Eine feuchte Zunge
        21. Die tiefe Stimme eines Spatzes
        22. Schwarzblaue Augen
        23. Die Wimpern einer Kuh
        24. Ein schöner Schatten
        25. Ein goldfarbener Schatten
        26. Eine schöne Hautfarbe
        27. Glattes, aber sich nach rechts drehendes Haar
        28. Schwarzblaues Haar
        29. Eine breite Stirn
        30. Ein runder Kopf
        31. Ein Körper wie ein Banyanbaum (Nyagrodha)
        32. Ein kräftiger Körper
Quelle: »Kailash. A Journal of Himalayan Studies«, 1974, Bd. II, Nr. 3

Copyright © 1996 - 2016 Michael Murr  -  Design: Michael Murr