Michaels WebSite

Ein Zug mit Namen »Osterhofen«

Stadt darf Ende des Jahres einen der neuen RegionalExpress-Züge taufen - Stundentakt ab 13. Dezember 2009

Ein Artikel aus der Deggendorfer Zeitung vom 08.02.2009


Osterhofen. Das Büro von Bürgermeisterin Liane Sedlmeier ziert seit Ende vergangener Woche ein feuerrotes Zug-Modell. Doch unter die Modelleisenbahner ist das Stadtoberhaupt nicht gegangen. Bei dem Modell handelt es sich vielmehr um die Miniatur-Version eines der zwölf neuen Lirex-Züge, die ab 13. Dezember im Stundentakt auf der Strecke Passau - München unterwegs sein werden. Beate Wolf, eine Mitarbeiterin der DB-Regio Ostbayern, hat den Papp-Zug am Freitagvormittag anlässlich eines Gesprächs im Rathaus mit nach Osterhofen gebracht.

Platz für 233 Fahrgäste
»Für Osterhofen kommt mit dem neuen Fahrplan eine wesentliche Verbesserung«, freut sich Liane Sedlmeier. Schließlich können die Fahrgäste ab Dezember stündlich in Osterhofen zusteigen und nach München fahren - ganz ohne Umsteigen.
Mit den Lirex-Zügen in Luxusausführung kommt außerdem neuer Komfort auf die Schiene. Die Züge - je 70,9 Meter lang und 2,92 Meter breit - haben je 233 Sitzplätze und sind bis zu 160 km/h schnell. Außerdem punkten sie bei den Fahrgästen mit besonders viel Beinfreiheit.
Woher der Name Lirex kommt, auch darüber hat sich die Bürgermeisterin schon informiert. »Es steht für "leichter, innovativer RegionialExpress"«, so Sedlmeier. Die Bürgermeisterin freut sich im Übrigen besonders auf die offizielle Zug-Taufe. »Sobald die Züge fahren, darf jede der zwölf Haltestellen einen der Züge taufen.« Schon Ende des Jahres könnte ein Zug mit dem Namen 'Osterhofen' unterwegs sein und auf diese Weise für die Herzogstadt werben.

Copyright © 1996 - 2018 Michael Murr - Design: Michael Murr